Oswald Kollreider & Elisabeth Lercher

In der Lehrwerksreihe „ansprechend – Deutsch modular“ rückt das Autoren-Team die Idee der Themen- und Kompetenzorientierung in den Mittelpunkt. Mit uns sprachen der Germanist Mag. Oswald Kollreider und die Germanistin und Anglistin Dr. Elisabeth Lercher über gute Schulbücher, ihre Begeisterung fürs Fach und darüber, was sie ihren Schülerinnen und Schülern gerne mitgeben möchten.

Oswald Kollreider


Das möchte ich meinen Schülerinnen und Schülern mitgeben:
Den Maturantinnen und Maturanten meiner letzten Maturaklasse habe ich einen Reisepass für das Leben mitgegeben. Das dafür verwendete kleine Notizheft hat exakt die Form eines Reisepasses. Darin ist je ein Gedicht von Friederike Mayröcker und Ernst Jandl, ein Visum für die gesamte Zeit an der Schule, ein weiteres Visum für lebenslanges Lernen und auf der letzten Seite eine Kreditkarte für Ideen, Utopien und einen guten Geist.
 
An meinem Fach begeistern mich ...
... die unerschöpflichen Möglichkeiten, mit den Schülerinnen und Schülern mithilfe von Sprache zu kommunizieren. Es gibt unendlich viele Anlässe mit ihnen über Fachliches, Persönliches und über Gott und die Welt zu reden. Aus den Texten, die sie schreiben, erfahre ich viel über sie, über ihr Denken, über ihre Themen. Als Deutschlehrer „kenne“ ich deshalb neue Schülerinnen und Schüler sehr schnell. Max Frisch meint allerdings: Du sollst dir kein Bildnis machen – dazu und über Literatur allgemein arbeite ich im Unterricht gern mit den Schülerinnen und Schülern. Dabei sind mir Gedichte besonders wichtig, ich verwende sie als ästhetische Gebilde, zur Provokation, als Trost, als Reflexionsgrundlage, nicht zuletzt auch als Hilfslehrer.
 
Ein gutes Schulbuch muss ...
... didaktisch klug aufgebaut sein, einen abwechslungsreichen Unterricht ermöglichen, den Unterrichtenden eine Menge an Arbeit abnehmen.
Es muss die Lernenden ansprechen, sie zur Arbeit und Weiterarbeit motivieren, es muss ihnen helfen, die Lernziele zu erreichen. Ein gutes Deutschbuch muss den Schülerinnen und Schülern die Welt der Sprache und Literatur öffnen.
Oswald Kollreider
© privat

Elisabeth Lercher


Ein gutes Schulbuch muss ...
... genügend Material enthalten, das unterschiedlichen Lehrpersonen ermöglicht, „ihren“ Unterricht zu gestalten. Für die Schülerinnen und Schüler sollte es inhaltlich anregend und von den Aufgaben her motivierend sein. Es sollte auch ein Buch sein, das so gestaltet ist, dass man nicht gleich sagt: „Oje, ein Schulbuch!“
 
Das möchte ich meinen Schüler/innen mitgeben:
Eine Palette von Denkweisen, ästhetischen Erlebnissen und Erfahrungen eigener Schreibfähigkeit, auf die sie ohne Unterricht nicht unbedingt stoßen bzw. die sie ohne Anregung nicht machen würden. Dann können sie vielleicht auch was für sich entdecken, das sie sich zu eigen machen wollen und das sie fachlich und menschlich weiterbringt.
 
An meinem Fach begeistert mich ...
... die Arbeit mit Texten aller Art: draufzukommen, wie diese funktionieren oder warum sie nicht funktionieren und was geändert werden könnte, damit sie die gewünschte Wirkung erzielen. Und die Momente im Unterricht, wenn der Funke überspringt.
Elisabeth Lercher
© privat

Produkte


ansprechend - Deutsch I modular, Sprachbuch

  • Kompetenzorientierung
  • Themenorientierte Einheiten: Idole, Trugbilder, Botschaften, Ich-Entwürfe, Neuigkeiten, Orte, Literatur
  • Sprachfertigkeiten und Kompetenzen in den vier "Skills", Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen werden vermittelt und trainiert.
  • Jetzt mit eigenem Literaturkapitel, das Wissen und Übungen zu literarischen Gattungen, Theater und Film bietet.
  • Jetzt mit Notizzettel Recherche und Übung zum Thema
  • Mit neuen literarischen Texten
  • Hör- und filmdidaktische Übungen
  • Einführung in das Arbeiten mit dem Kulturportfolio, mit Arbeitsvorschlägen und Ideen

ansprechend - Deutsch II modular, Sprachbuch

  • Anhand von Themen aus Bereichen, die für den Deutschunterricht relevant sind, z. B. Medien, Sprache, Kommunikation und Kultur, werden Sprachfertigkeiten in allen vier "Skills" (Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen) vermittelt und trainiert. Zu diesen themenorientierten Einheiten (Gewalt und Medien, Werbung, Bücher, Geschichten) bietet das Buch auch passende literarische Texte mit Arbeitsanregungen. Die Gewichtung der literarischen Texte liegt hier jedoch - im Gegensatz zu Band I - verstärkt auf den AutorInnen der Texte bzw. Kurzgeschichten.
  • Im Kapitel Filme erarbeiten die SchülerInnen Grundlagen einer Filmanalyse, erwerben Fachwissen zum Thema Film (Stichwörter, u. a. Kameraeinstellung, Schnitt, Montage usw.) und üben das Schreiben einer Filmkritik.
  • Grammatik sowie Textgrammatik werden im abschließenden Kapitel Sprachübungen trainiert.
  • Das Kulturportfolio ist erneut enthalten, Aufgaben hierfür sind wieder mit einem Symbol gekennzeichnet.
  • Textsorten, die in die modularen Lehrpläne aufgenommen wurden und zur Reifeprüfung hinführen, wurden ergänzt und mit einem eigenen Symbol (M) ausgewiesen (z. B. argumentativer Text, Exzerpt, Textanalyse usw.). Gleichzeitig werden andere wichtige Textsorten gezielt wiederholt (Argument, Protokoll usw.).

ansprechend - Deutsch III modular, Sprachbuch

  • Band 3 setzt das Konzept der Vorgängerbände fort: Die Schülerinnen und Schüler werden in den fünf Kapiteln "Sprache", "Gedichte", "Politik", "Theater" und "Auf eigenen Füßen" intensiv in den vier"Skills" Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen und in ihrem Sprachbewusstsein trainiert.
  • Mithilfe einer eigenen Matura-Mappe unterstützt ansprechend III modular die Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss.
  • Zielformulierungen zu den Lehrinhalten jeweils zu Beginn jedes Kapitels geben an, welche Kompetenzen erreicht werden sollen.
  • Besonderer Wert wird auf die Weiterentwicklung literarischer Kompetenzen gelegt.
  • Die neun Textsorten werden übersichtlich dargestellt. Jene Textsorten, die auf die neue Reifeprüfung hinführen, sind zusätzlich mit einem M-Symbol (Matura) gekennzeichnet.

ansprechend - Deutsch IV/V modular, Sprachbuch

wesentliche Stärken:
  • Schreibkompetenz: Arbeit an den und über die Textsorten hinaus, Textmuster, kreatives Schreiben
  • Schreib- und Arbeitstechniken für die Projekt- bzw. Diplomarbeit: vorwissenschaftliches Schreiben, Durchlaufen aller Arbeitsschritte an einem Modell
  • Literatur: vielseitige Auseinandersetzung mit Literatur, literarische Gattungen, Textanalyse und - interpretation, Erweiterung der literarischen Kompetenzen, viele Projektvorschläge für das Schreiben und die Auseinandersetzung mit Literatur